Koh Mak eine Trauminsel zum Relaxen

Koh Mak (เกาะหมาก) liegt im Südosten des Königreichs Thailand. Zur Grenze nach Kambodscha sind es nur noch 20 Seemeilen. Die Insel befindet leicht außerhalb des Mu Ko Chang Nationalparks, dadurch ist es hier den Einheimischen erlaubt Felder zu bestellen und zu fischen. Die schneeweißen Sandstrände fallen flach ab und eignen sich perfekt zum Schwimmen. Koh Mak hat einen unglaublich ruhigen Charakter, abseits von den Strömen der Pauschaltouristen. Die Insel bietet neben Bilderbuchstränden gute erhaltene Riffe zum Schnorcheln und Tauchen.

Anreise nach Koh Mak:

Anreise nach Koh MakVon Bangkok aus starten täglich von 5 Uhr bis 18 Uhr mehrere Minibusse nach Trat, dies ist der Ausgangspunkt für die Bootsfahrt nach Koh Mak. Wer die Fahrt auf eigene Faust plant, fährt am besten mit dem Taxi oder Skytrain zum Victory Monument. Direkt an der Skytrain-Station fahren die Busse in die Provinzhauptstadt Trat ab. Nach einer fünfstündigen Fahrt wird der Pier Laem Ngop erreicht.

Am Pier wird die Reise per Boot fortgesetzt, das Speedboot benötigt für die Strecke 45 Minuten und startet um 11:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr. Es gibt auch eine größere Fähre nach Koh Mak, diese legt täglich um 15 Uhr ab, die Fahrtzeit beträgt zwei Stunden.

Alternative besteht die Möglichkeit mit dem Flugzeug nach Trat zu reisen. Vom Flughafen sind es noch 20 Minuten mit dem Taxi bis zum Pier.

Die Fahrt mit dem Minibus kostet 8 Euro, das Speedboot 12 Euro und die Fähre 5 Euro. Flüge nach Trat sind für unter 60 Euro erhältlich. Fast alle Reisebüros und Hotels in Bangkok bieten den Transfer nach Koh Mak an. Je nach Anbieter kostet die Reise komplett (Minibus und Speedboot) 50 bis 80 Euro.

Unterkünfte und Freizeigestallung auf Koh Mak

Unterkünfte und Freizeigestallung auf Koh MakAuf Koh Mak gibt es um die 25 Hotels und Gasthäuser, wobei sich viele Hotels direkt neben dem Pier am Ao Khao Beach (weißer Sandstrand) befinden. Die meisten davon in der mittleren Preisklasse (20 bis 50 Euro pro Nacht). Wer mehr Luxus sucht, kann im Cinnamon Art Resort and Spa übernachten. Das Hotel liegt abgeschieden im Norden der kleinen Insel und bietet einen gepflegten Garten, wunderschöne geräumigen Bungalows und exzellente thailändische Küche.

Die nur 6 mal 4 Kilometer große Insel lässt sich am besten zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Alternative können auch Golfwagen und Mopeds gemietet werden. Neben den Stränden befindet sich im Norden der Insel ein natürlicher Tropenwald, der besonders in der Mittagshitze zum Verweilen einlädt. Alle Gasthäuser bieten Ausflüge zu den kleinen umliegenden Inseln an, auf diesen Bootsfahrten wird geschnorchelt, geschwommen und wer Lust hat, kann angeln.

Die Tauchschulen auf Koh Mak fahren täglich verschiedene Ziele im Mu Ko Chang Marinenationalparks an. Das abwechslungsreiche Tauchrevier eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene.

Koh Mak ist wie maßgeschneidert für erholungssuchende Urlauber. Hier können Sie das freundliche Lächeln sowie die gute Küche der Thais genießen und einfach die Seele baumeln lassen.

Gizi reist seit knapp 20 Jahren um die Welt. Nach längeren Trips durch Südamerika und die Karibik, zog es ihn nach Asien. Über Indien, Nepal und China kam er nach Thailand. Dies ist nun auch seine Heimat. Von hier startet er seine Reisen und schreibt für www.Blog-Trotter.net seine Erfahrungen nieder. Mehr Informationen gibt es hier: blog-trotter.net Autoren