Sehenswertes auf den östlichen Kanarischen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote

Die autonome, spanische Region der Kanarischen Inseln teilt sich in die zwei Provinzen Las Palmas de Gran Canaria und Santa Cruz de Tenerife. Zu der Provinz Santa Cruz de Tenerife gehören die westlichen Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro. Zu der Provinz Las Palmas de Gran Canaria gehören die östlichen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, um die es hier geht.

Was sollte man auf welcher Insel gesehen haben? Das ist nicht nur eine gute, sondern auch eine schwere Frage, denn dem einen Besucher gefallen pulsierende Großstädte, der andere genießt lieber die ruhige Natur. Da die Kanaren für jeden Geschmack etwas zu bieten haben, fällt die Wahl schwer. Deshalb werden hier pro Insel drei Highlight beschrieben, die einfach nur einen Einblick geben sollen.

Sehenswertes auf Gran Canaria

Museum und Archäologischer Park Cueva Pintada de Gáldar

Museum und Archaeologischer Park Cueva Pintada de GaldarIn dem Museum und Archäologischen Park Cueva Pintada de Gáldar kann man viel wissenswertes über die Ureinwohner von Gran Canaria und der Kanarischen Inseln erfahren. Hier kann man sich sehr gut über das historische Erbe der Inseln informieren. Ein Besuch ist auch für Familien mit Kindern sehr gut geeignet, denn es werden verschiedene Aktivitäten für Kinder angeboten.

Botanischer Garten Viera y Clavijo

Neben dem Botanischen Garten auf Teneriffa ist der Botanische Garten Viera y Clavijo einer der schönsten der Kanaren. Auf verschlungenen Pfaden kann man verschiedenste und teilweise sehr seltene Pflanzen und Gewächse der Inseln besichtigen. Der Botanische Garten befindet sich ganz in der Nähe der Hauptstadt Las Palmas.

Die Dünen von Maspalomas

Ein einmaliges Naturschauspiel auf den Kanarischen Inseln sind die Wanderdünen von Maspalomas. Sie sind eine besondere Sehenswürdigkeit, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Der goldgelbe Sand bietet hier eine wundervolle Schönheit.

Sehenswertes auf Fuerteventura

Strände von Fuerteventura

Straende von FuerteventuraDie Insel Fuerteventura ist vor allem für ihre kilometerlangen Strände bekannt. Hier kann man schwimmen, die Sonne genießen oder stundenlange Spaziergänge über den goldgelbenen Sand unternehmen. Natürlich sind die Strände auch bei Wassersportlern sehr beliebt, denn hier findet sich für jeden Geschmack etwas.

Salzmuseum Museo de la Sal

Bei dem Salzmuseum Museo de la Sal handelt es sich um ein integriertes Kulturzentrum, daß sich aus den Salinen Salinas del Carmen und dem Museum zusammensetzt. Auf anschauliche Weise erfährt man hier alles über die Geschichte des Salzes. Darüber hinaus wird über die Produktion und die Anwendung des Salzes aufgeklärt.

Ökomuseum Ecomuseo La Alcogida

Das Ökomuseum Ecomuseo La Alcogida bietet einen guten Einblick in die Lebensweise der ursprünglichen Bevölkerung Fuerteventuras. Verschiedene restaurierte Fincas zeigen das alltägliche Leben der vergangenen Jahrhunderte. Besonders interessant ist das ursprüngliche Kunsthandwerk.

Sehenswertes auf Lanzarote

Die Insel Lanzarote

Die Insel LanzaroteEigentlich ist die gesamte Insel Lanzarote eine einzige Sehenswürdigkeit. Nicht nur die beeindruckende Vulkanlandschaft, die einen stets begleitet, sondern auch die vielen Windspiele und andere Sehenswürdigkeiten des einheimischen Künstlers César Manrique verzaubern jeden Besucher. Allgegenwärtig ist sein Einfluß, der beispielsweise dafür gesorgt hat, daß die Gebäude der Insel nicht höher als zwei Etagen gebaut werden durften.

Kakteenpark Jardín de Cactus

Der Kakteenpark Jardín de Cactus ist nicht nur für Kakteenfreunde absolut sehenswert. Hier gibt es unzählige Kakteen und Sukkulenten aus verschiedensten Ländern der Welt, eingebettet in einen ausgefallenen Garten, der vom einheimischen Künstler César Manrique kreiert wurde.

Die Fundación César Manrique

Die Fundacion Cesar ManriqueDie Fundación César Manrique befindet in dem ehemaligen Privathaus des bekannten Künstlers. Hier bekommt man einen wundervollen Eindruck von seinem universellen Schaffen. Sein Wirken war stets geprägt vom Einklang mit der Natur, was man in seinem Haus besonders gut sehen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Bitte geben Sie die folgende Kombination ein: